Handlungskatalog für eine nachhaltige Lebenspraxis in Synergie von SDGs und Laudato Si - Was ich tun kann!
Der vorliegende Handlungskatalog für eine nachhaltige Lebenspraxis zeigt anhand von fünf Kapiteln auf, warum und wie Entwicklungen selbst gesteuert werden können und wie wir durch ein geändertes Alltagsverhalten innerhalb der ökologischen Grenzen der Erde leben könnten. Mit der Umsetzung der Nachhaltigkeitstipps können Sie den Klimawandel bremsen, Ernährungssicherheit forcieren und soziale Gerechtigkeit fördern. Viele Länder werden bereits von Klimakatastrophen heimgesucht, mit fatalen Auswirkungen für Mensch und Wildnis. Auch wir in Österreich spüren bereits die negativen Auswirkungen der Klimaerhitzung, jedoch können wir uns als reiches Land leichter dagegen schützen als arme Länder, die den Klimawandel gar nicht verursacht haben. „Das Klima ist „ein gemeinschaftliches Gut von allen und für alle“ (23), aber die negativen Auswirkungen des Klimawandels fallen vor allem auf die Ärmsten zurück.“ (Papst Franziskus, Laudato Si)
Handeln jetzt!
„Die dringende Herausforderung, unser gemeinsames Haus zu schützen, schließt die Sorge ein, die gesamte Menschheitsfamilie in der Suche nach einer nachhaltigen und ganzheitlichen Entwicklung zu vereinen, denn wir wissen, dass sich die Dinge ändern können.“ (Aufruf Papst Franziskus, Laudato Si – Über die Sorge für das gemeinsame Haus)
Grundlage und Orientierungshilfe Als Grundlage und Orientierungshilfe dient die Synergie von SDGs (Sustainable Development Goals) und der Papstenzyklika LAUDATO SI.
Im September 2015 beschlossen die 193 Mitgliedsstatten der Vereinten Nationen die „Agenda 2030“ und verpflichteten sich bis 2030 auf nationaler und internationaler Ebene 17 Nachhaltigkeitsziele mit zahlreichen Unterzielen zu verwirklichen (Sustainable Developement Goals – SDGs, 17ziele.de)
Doch davor, bereits im Mai desselben Jahres, erschien die mit Spannung erwartete Umweltenzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus. Im Dreierschritt von Sehen – Urteilen – Handeln wird die Art des Lebens und Wirtschaftens kritisch mit einem hohen Maß an Fachkenntnis beleuchtet, ein neuer Lebensstil mit Nachdruck anempfohlen. (www.vaticannews.va/de/papst/news/2018-03/laudato-si-zusammenfassung-pontifikat-franziskus-5-jahre.html) Beide Nachhaltigkeitsprozesse flossen in die Weltklimakonferenz von Paris im Dezember 2015 ein, ein Klimaabkommen wurde getroffen. Dieses erweist sich derzeit als instabil – auch hier ist noch viel zu tun.
Zur Ansicht und zum Download: Handlungskatalog2022_final.pdf
Kontakt
Arbeitsgemeinschaft Schöpfungsverantwortung
Hetzendorferstrasse 114/3, 1120 Wien
Email: office@argeschoepfung.at
IBAN: AT12 2011 1292 5730 9601
Instagram: @argeschoepfung
Datenschutz
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. In diesen
Datenschutzinformationen
informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.